Remebering Nico

Wir sind von so vielen ehrbaren Menschen umgeben – na dann lasst uns mal eine Künstlerin würdigen, die einen „nicht vorbildlichen“ Lebenswandel bescheinigt bekam. Jedenfalls war das die Begründung, weshalb es die Christdemokraten ablehnten, in ihrer Heimatstadt einen Platz nach ihr zu benennen. Welche Stadt das war? Vielleicht deine eigene?

An die deutsche Sängerin und Schauspielerin Nico wurde 2018 mit zwei Jubiläen erinnert: 30. Todestag und 80. Geburtstag. Das heute legendäre Album „The Velvet Underground & Nico“ (produced by Andy Warhol) prägte ihr Leben, und der Lou Reed-Song „Femme Fatale“ wurde ihr Markenzeichen und auch Brandzeichen (nur zur Erinnerung: Das war 1967 und von Krautrock oder sowas wie deutscher Popmusik keine Spur). Mehr als ein Dutzend einflussreicher Solo-Alben folgten.

Gründe genug für eine Gutfeeling-Tribute-Single? Oder fiel die Entscheidung erst, als das Vogue-Magazin 2017 die „Sphinx aus Eis“ (Werner Fritsch) zur Nr.1 der „einflussreichsten Rock-Blondinen aller Zeiten“ kürte, obwohl sie sich ja bald die Haare schwarz gefärbt hatte? Aber egal, die Details zu „Remembering Nico“ sind nicht weniger komplex …

An kein Nico-Jubiläum dachten die Electro-Folk-Band Das Hobos und Dichter/Autor Franz Dobler, als sie sich im Sommer 2015 am Bahnhofsgelände von Buchloe zu einer langen Session trafen. Die Nico-Reminiszenz „Verhängnisvolle Frau“ war eben eines der Gedichte, zu denen Das Hobos improvisierten. Es ist nicht nur eine melancholische Erinnerung an eines ihrer letzten Konzerte, sondern erzählt auch, wie Nico dabei von einem Fan genervt wurde, der sie permanent mit „Femme Fatal“- und „Verhängnisvolle Frau“-Zwischenrufen störte (sie sang es nicht).

Die Idee, den Nico-Track zu veröffentlichen, kam erst zwei Jahre später, als der Nürnberger Verleger (Starfruit Publications) und Direktor des Instituts für Moderne Kunst Manfred Rothenberger das Gedicht für den Katalog zur Nico-Ausstellung im Frühjahr 2019 haben wollte und auch an der Vertonung interessiert war, weil er Nico-Covers und Songs über sie sammelte.

remebering nico

Brennendes Interesse bei Gutfeeling Records (wo Das Hobos zuletzt ihre Single „Cash Only“ veröffentlicht hatten) und der Beginn einer echten Family Affair. Mastermind G.Rag übernahm die Regie für die b-Seite: zwischen den Konzerten bei einem Surfcamp in Biarritz im Sommer 2018 sang die wunderbare Leonie Felle „Femme Fatale“ ins 4-Spur-Gerät, begleitet von den No Wave-Rockern G.Rag/Zelig Implosion Deluxxe und einem Teil ihrer „Leonie Singt“-Band. Und sie hat sich natürlich nicht als Nico personifiziert, sondern auf ihre eigene Art den Lou Reed-Klassiker in unsere ehrbare Gegenwart gecovert.

Plattentaufen:
5. Dezember 20:30 München POLKA

6. Dezember 21:00 Augsburg Grandhotel Cosmopolis
Zusammen mit
Dobler Hobos Leonie g.rag zelig deluxxe

Die 7″ Vinyl Single lässt sich hier bestellen:
https://www.gutfeeling.de/shop/gutfeeling/leonie-singt/various-artists-remembering-nico/
Wer eine Doku zu Nico sehen möchte, kann das gerne auf YouTube (Nico Icon) tun.

Eis schmilzt am Südpol!

 

Das Hobos hat eine ganze Musik Sendung bei Südpol Radio kuratiert. Dazwischen reden sie über Eis und sinnieren über spielen oder Proben.
Und jetzt lief das alles zwischen Ludwig Hirsch und Kinihasn und Killerpilzen. im Internet. Diese Stunde ist aus unserer Sicht für Südpol Radio eher aussergewöhnlich.
Daher freut es uns umso mehr daß, die Sendung auf dem Hobo-Soundcloud für uns konserviert wurde. Find die sollen das doch nochmal irgendwo machen… who´s next?
Danke und viel Spass!

 

 

Rote Ohrensessel ?

Manchmal kommen die Dinge, als hätte man es nicht besser geplant. Was ist geschehen? Wir wollten die Band Das Hobos wieder für einige Tage auf die Piste schicken. Es war gar nicht leicht einige Termine zu finden. Weil die Jungs, wie es sich für sound Vagabunden gehört, ja in 3 Jobs gleichzeitig stecken. Hinzu kommen Kinder, Hunde, Pferde etc… alles will versorgt werden. Und zwar gegen „cash… only“. Was sonst…? Wir leben in good ol Germany. Geschafft wird wo anders…. Warum geht es EUCH denn so schlecht? Schulterzucken….
Verschuldet Euch nicht bei der Bank, schmeisst den Fernseher aus dem Fenster, scheiss auf den SUV, teil deine Stelle mit jemanden. Kauf Second Hand Klamotten. Lad Deine Multikulturellen Nachbarn zur Party ein.
Stattdessen……: Ich würde so gerne sagen, _____ EUCH ALLE! —- Flashback! Frieden.

DAS HOBOS – CASH ONLY TEASER from Manuel Branz on Vimeo.

Da ist sie nun… die Cash Only Tour. Ziel war vor allem ein Samstag im neu eröffneten und liebevollen Bahnhof in Bad Kötzting. Einer der Hot Spots für DJ´s und Live Acts. Eine Bastion des guten Geschmacks im Bayrischen Wald. Musik kommt von Discomatic Anlagen aus den 70gern. Das Inventar der Wahnsinn, jedes Teil scheint eine Geschichte zu haben. Mit Cash allein kriegst so einen Spirit nicht her. Das schauen wir uns an. Kurzum, es mussten mehr Termine her.
Am Ende brachte eine glückliche Fügung, das das ganze vom BR2 – Zündfunk präsentiert wird:
Schaut es euch an. Die Cash Only Tour.
„…DAS Hobos sind in der Pop-Lounge ein mit weinrotem Samt überzogener, wunderschöner Ohrensessel, in dessen Sitzfläche noch kein Mainstream-Arsch gepupst hat. “ (Martin Schmidt, A3 Kultur)

09.11. Kulturhaus Kresslesmühle Augsburg 20:30h
10.11. POLKA München 20:30h
11.11. Café Holler Deggendorf 20:30h
12.11. Bahnhof Bad Kötzting 20:30h
Kein VVK nur Abendkasse. #cashonly2016

Zu guter letzt was für unsere Vinyl Sammler. Haltet die Augen und Ohren offen bei gutfeeling steht ein 7″ release von Das Hobos an. Mehr demnächst! Auszug aus dem Video was auch im Newvember kommt! Bühne frei dann im Grandhotel! #dashobos Videorelease!
  Wer jetzt auf die Idee kommt das Hobos zu Buchen, 2017 sind vielleicht noch Termine frei.: http://www.mongkong.com/wp/booking/

Das Hobos

Poster
Es ist schon eine weile her da haben wir hier von „Das Hobos“ gesprochen. Damals veröffentlichten die Jungs ein Album bei dem Canadischen Netlabel Camomille. 2 Jahre später haben sie ein zweites Album in der Hinterhand. Die Musik daraus soll nun erstmal live die Menschen erfreuen.

Moderator Andrasch Neunert vom Peilsender (Radio Lora Muc.) und dem Noisy Neighbours Magazin hörte schon mal in das neue Album und verbleibt: „Im Übungsraum von Calexico sind die digitalen Grandsons eingezogen und breiten postcountryeske Teppiche aus, auf denen sich weltbürgerliche digitale Lazyness breit macht. Tarwater-Weite. Das hier schreit auch nach Film!“

Die  Premiere von „Das Hobos“ in Augsburg am 13.September um 20Uhr und 22Uhr + DJ Volka Glück
Präsentert wird das Konzert unter anderem auch von Music Mate:

http://www.music-mate.de/
Eintritt Frei (ein Hut geht rum)…

Youtube:

Das Hobos bei Camomille Music:

Event auf Facebook:
https://www.facebook.com/events/511533372262586/