colossus of the road

Bei dem Münchner Künstler Tobias Laemmert aka „Protein“ hat es sich 2016 ergeben, das er beim Notwist Albumrelease in Berlin Lido als Support angefragt wurde. Um die große Bühne zu füllen musste live Rhythmus/Elektronikgruppe her. Tobias fragte bei den hier bekannten Duo Infernale aka: Rhytm Police an. Und so begann sich der „Coloss“ langsam in Bewegung zu setzen.
Die Musiker hatten sich bei den konsequent musikalisch durchweg improvisierten SMS Sessions (SMS Schamoni Musik Service)  im Sommer 2015  kennen gelernt. Protein released bis dahin schon bei dem Gomma, Schamoni und Alientransistor Platten.

Gesagt getan:
So spielten die drei Musiker in Berlin bekannte Stücke aus dem Protein Repertoire. Zwischen München, Leipzig und Berlin kam diese „Band“ Variante von Protein sehr gut an. Immer wieder gerne gespickt mit Improvisationseinlagen. Nachdem das immer live „ausgeliefert“ wird, entsteht hinter den Kulissen mehr und mehr die Sehnsucht nach einer improvisierten Studiosession als Trio.
„colossus of the road“ trägt dem drang nach musikalischem Freiraum der drei Musiker Rechnung. Ein Motto das gut in das Gewand der Alien Disco passt.
Am 15.Dezember spät, kann man „colossus of the road“ Improvisationen erleben. Bei der Alien Disco #2 in den Münchner Kammerspielen. Zum Abschluss des Abends mit einem Alien-Transitor-Soundclash mit: 1115, Joasihno, Colossus of the Road, Le Millipede feat. Flow Zimmer.


Weitere Highlights



2008 – 2018

RHYTM POLICE patrouillieren seit vielen Jahren an der Schnittstelle von DiscoPunk und Elektro. Ihr Name ist Programm: ein Sound der auf den Druck von Live-Drums und Bass setzt, mit Loops hantiert und mit repetitiven Einlagen das Publikum in Ekstase manövriert.
Ihr erster Langspieler „Turbo Bells“ erntete bereits 2008 überaus positives Medienecho. U.a. Musikexpress,Keys, Noisey Neighbours, M-BEAT oder Zündfunk. Dennoch wurde das Projekt RHYTM POLICE bewusst durch andere erfolgreiche Band und Soloaktivitäten der Musiker mehr und mehr suspendiert. (LeRoy, Das Hobos, Protein)


Video aus dem Fuha / 2008

Neben zahlreichen Konzerten und DJ-Sets in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien, wurden auch drei Russland-Touren absolviert. Was Rhytm Police 2008 mit „Turbo Bells“ begonnen haben, setzten sie mit ihrem zweiten Album „Debaser“ fort: Bewusste Musik zwischen vielen Stühlen mit großem Antrieb, überlegtem Innenleben und einer einzigartigen Energie.
Ihr aktueller Longplayer: „Debaser“ ist 2013 auf Schallplatte und Kassette bei dem Augsburger Label (In Gute Hände/Cargo) erschienen.
Vor einigen Jahren hat die Band RHYTM POLICE das Augsburger Grandhotel im Rahmen der FM4 F4IR Tour im Posthof Linz supportet. Der Erlös der Einnahmen gingen zu 100% an das Grandhotel Cosmopolis. Heute kommen sie erstmals in die Grand Cuisine.
Live: 2.Dezember Grandhotel Cosmopolis
3.Februar 2018 Künstlerhaus Kempten
Die Band hält sich bedeckt was die Zukunft der „Police“ angeht. Auch wenn man ihnen nachsagt sie wenden „gute Gewalt“ an. Ihr Verhältnis zu Gewalt bleibt im allgemeinen kompliziert. Hilfe und Informationen rund um rechtswidrige Polizeigewalt finden sich bei Amnesty.

Eine kleine Jubiläumstour ist nicht ausgeschlossen. TBA –  Booking


Das Video „gotta lotta low“ wurde aus unzähligen Filmarchivaufnahmen von dem Filmeditor Wolfgang Weigl realisiert.

Musik und Mehr: https://rhytmpolice.bandcamp.com/
F
acebook: http://facebook.com/RHYTMPOLICE

move on!

Die Neue Galerie im Höhmannhaus ist seit ihrer Eröffnung im Jahre 1996 das internationale Forum für zeitgenössische Kunst der Städtischen Kunstsammlungen in Augsburg.

Vom 5. bis 14. Mai 2017 findet im Höhmannhaus Move on! – Ein Tanzperformance-Projekt mit Alan Brooks statt.

In unserer heutigen, rasant kurzlebigen Gesellschaft nimmt die digitale Kommunikation auch im zwischenmenschlichen Bereich einen immer größeren Stellenwert ein und überflutet uns mit überfordernden Reizen. Mit dem Medium Tanz als nonverbale, archaische Kommunikationsform steht bei dem Performance-Projekt Move on!, das Clara Diepold und der britische Tänzer Alan Brooks konzipiert haben, die intensive, sinnlich direkte Erfahrung im Vordergrund.

In den drei Galerieräumen werden in drei einzelnen Performances unterschiedliche Ebenen des menschlichen Bewusstseins dargestellt: Im vorderen Raum stellt sich ein extrovertierter Charakter die Frage nach der Überwindbarkeit seiner Unsicherheit. Im zweiten Raum herrscht Ausgeglichenheit, die nach klaren Vorbildern handelt. Der dritte Raum stellt eine in sich gekehrte Reduktion auf menschliche Grundbedürfnisse dar.

Währen der Ausstellungszeit sind drei an die Performances angelehnte Videos zu sehen.
Die Eröffnungsperformance „Der König“ am Freitag, den 05.05.17, initiiert einen dreiteiligen Live-Performance-Zyklus im Höhmannhaus.

Am Samstag, den 06.05.17, beginnt um 19:30 Uhr die zweite Performance „Dedicated to…“ mit Live-Klängen von Marius Simon Müller am Hang.
Abschließend findet die Performance „Stop!“ am Sonntag, den 07.07.17, um 15 Uhr statt.
In der Woche danach sind an die Perfromances angelehnte Videos in den Galerieräumen zu sehen. An interaktiven Soundstationen können die Besucher ihre Gedanken reflektieren.
Vor Videokulisse sind am Freitag, den 12.05.17, um 19:30 Uhr außerdem noch die „Hangonauten“ in der Galerie zu hören.
Der Eintritt ist immer frei!

Lasst euch überraschen von einer experimentellen Performance-Reihe, die zum sinnlichen Nachdenken anregt und grundsätzliche Strukturen der zwischenmenschlichen Kommunikation dar- und in Frage stellt.
Die Aufführungen bauen aufeinander auf, weshalb es sich durchaus lohnt an allen drei Terminen zu kommen!*

Eis schmilzt am Südpol!

 

Das Hobos hat eine ganze Musik Sendung bei Südpol Radio kuratiert. Dazwischen reden sie über Eis und sinnieren über spielen oder Proben.
Und jetzt lief das alles zwischen Ludwig Hirsch und Kinihasn und Killerpilzen. im Internet. Diese Stunde ist aus unserer Sicht für Südpol Radio eher aussergewöhnlich.
Daher freut es uns umso mehr daß, die Sendung auf dem Hobo-Soundcloud für uns konserviert wurde. Find die sollen das doch nochmal irgendwo machen… who´s next?
Danke und viel Spass!

 

 

Sensationsfund im Ostallgäu

Sensationsfund im Ostallgäu. Nachdem im Bundesarchiv die letzten „Turbo Bells“ CDs ein tristes Schicksal bescherten, wurde heute von einem unbekannten Informationen aus dem Ostallgäu lang verloren gedachtes kostbares, Exklusiv-Videomaterial, der Kultgruppe „Rhytm Police“ zugespielt.

Unbestätigten Meldungen zufolge soll das dem Archiv zugespielten Material authentisch sein. Die Behörde prüft dies derzeit und nimmt zu dem Video in den nächsten Tagen Stellung.

Die Macher des Video, das berühmte mongkong music PopDuo RythmPolice, fühlen sich erleichtert. Der Sprecher der Band, Tom Simonetti, im Zitat: „Jetzt isch’s raus.“ Von dem Cutter Wolfgang Weigl gab es bis dato noch keine Stellungsname.

RHYTM POLICE spielen live am 18.August auf einem Festival am Kunsthaus Kaufbeuren.

Wer das Original nochmal sehen möchte: Kann das auch hier tun:
https://youtu.be/vWfPwqH_9ew

Advent Advent der Popsessel brennt!

Ich war ja mal richtig traurig weil es dieser Song es nicht auf die erste LP von DAS Hobos geschafft hat. Aber irgendwie hat alles seine Zeit und seinen Sinn.
Und es gibt keinen besseren Zeitpunkt als heute dieses Video zu Veröffentlichen.
Wir reden von #Privatsendern #Brexit #Krieg #Menschenfeindlichkeit #Atomausstieg #Banken #Kriesen #Dailysoaps 
Alles scheint sich um dieses verdammte scheiss Thema zu drehen. Und so viele lassen sich deswegen schlecht drauf bringen. Ich auch zeitweise.
Daß aber gerade heute DAS Hobos in einer Playliste von Fatboy Slim auf itunes auftaucht… ist fast unheimlich. Und fast schon bisschen uncool. Wir haben das nicht gekauft. Andere können sowas machen….. Twitter #dasglaubtunskeinmensch
Und kaufen kann sich Das Hobos auch auch nix davon…..  Aber ihr dafür! 🙂 Cash Only jetzt als 7″ auf gutfeeling
Viel Spass damit!  XXX #Booking 

DAS HOBOS – CASH ONLY from Manuel Branz on Vimeo.

Rote Ohrensessel ?

Manchmal kommen die Dinge, als hätte man es nicht besser geplant. Was ist geschehen? Wir wollten die Band Das Hobos wieder für einige Tage auf die Piste schicken. Es war gar nicht leicht einige Termine zu finden. Weil die Jungs, wie es sich für sound Vagabunden gehört, ja in 3 Jobs gleichzeitig stecken. Hinzu kommen Kinder, Hunde, Pferde etc… alles will versorgt werden. Und zwar gegen „cash… only“. Was sonst…? Wir leben in good ol Germany. Geschafft wird wo anders…. Warum geht es EUCH denn so schlecht? Schulterzucken….
Verschuldet Euch nicht bei der Bank, schmeisst den Fernseher aus dem Fenster, scheiss auf den SUV, teil deine Stelle mit jemanden. Kauf Second Hand Klamotten. Lad Deine Multikulturellen Nachbarn zur Party ein.
Stattdessen……: Ich würde so gerne sagen, _____ EUCH ALLE! —- Flashback! Frieden.

DAS HOBOS – CASH ONLY TEASER from Manuel Branz on Vimeo.

Da ist sie nun… die Cash Only Tour. Ziel war vor allem ein Samstag im neu eröffneten und liebevollen Bahnhof in Bad Kötzting. Einer der Hot Spots für DJ´s und Live Acts. Eine Bastion des guten Geschmacks im Bayrischen Wald. Musik kommt von Discomatic Anlagen aus den 70gern. Das Inventar der Wahnsinn, jedes Teil scheint eine Geschichte zu haben. Mit Cash allein kriegst so einen Spirit nicht her. Das schauen wir uns an. Kurzum, es mussten mehr Termine her.
Am Ende brachte eine glückliche Fügung, das das ganze vom BR2 – Zündfunk präsentiert wird:
Schaut es euch an. Die Cash Only Tour.
„…DAS Hobos sind in der Pop-Lounge ein mit weinrotem Samt überzogener, wunderschöner Ohrensessel, in dessen Sitzfläche noch kein Mainstream-Arsch gepupst hat. “ (Martin Schmidt, A3 Kultur)

09.11. Kulturhaus Kresslesmühle Augsburg 20:30h
10.11. POLKA München 20:30h
11.11. Café Holler Deggendorf 20:30h
12.11. Bahnhof Bad Kötzting 20:30h
Kein VVK nur Abendkasse. #cashonly2016

Zu guter letzt was für unsere Vinyl Sammler. Haltet die Augen und Ohren offen bei gutfeeling steht ein 7″ release von Das Hobos an. Mehr demnächst! Auszug aus dem Video was auch im Newvember kommt! Bühne frei dann im Grandhotel! #dashobos Videorelease!
  Wer jetzt auf die Idee kommt das Hobos zu Buchen, 2017 sind vielleicht noch Termine frei.: http://www.mongkong.com/wp/booking/

Das Hangonauten Jahr

Kennt ihr ein Konzertformat, bei dem es als ein Kompliment aufgenommen wird, wenn der Zuhörer einschläft? Bei den Hangonauten ist das so. Die live improvisierten Hang- und Ambientflächen wirken sehr entspannend. Die sphärischen Klänge bilden einen Gegenpol zu unserer oft hektischen Lebenswelt.
Was vor einigen Jahren als Projekt zweier Freunde begann, ist inzwischen ein fester Bestandteil ihres Schaffens gewroden. Seien es die regelmässig ausverkauften Sessions im Planetarium oder die beliebten Liegend-Konzerte im Space2b. Die Einladung auf das Medienkunstfestival Lab30 stellt für die Hangonauten einen weiteren Höhepunkt des Jahres 2016 dar.

Die Termine:

Fr. 28.10. 20:15Uhr Lab30 Festival – Thadeus Kirche / Augsburg
Do.17.11. 20Uhr S-Planetarium / Augsburg
So. 11.12. 17Uhr Space2b / Augsburg
Fr. 30.12. 19Uhr am Feuer im Märchenzelt / Augsburg

Hangonauten auf Facebook
Hangonauten auf Soundcloud

1115 Post Europe (live)

Wir präsentieren Freitag den 14.10.2016
EDM Impro ▲ Kraut Rave Fehler
1115 sind ein Experimental-Musik Duo bestehend aus dem Produzenten Grey und dem Vokalisten Fehler Kuti. Ihre Performances sind reine Improvisationen, die von hypnotischen Rythmen, über noisige Soundscapes und Dada-Rap bis zu Techno Raves reichen.
Jeder Fehler ist eine Tür in eine andere Melodie, einen anderen Beat, ein anderes Genre. Stell Dir Dieter Moebius und The Residents bei einem Hauka Kult Ritual vor oder Sister Rosetta Tharpe und Spaceman 3 bei einer Jam Session am Ganges Fluß.

1115 veröffentlichten im Januar 2016 ihre erste EP The Drowned World auf dem Münchner Label Alien Transistor. Ihr Debut Album POST-EUROPE, produziert von Markus Acher und Cico Beck (The Notwist), erscheint ebenfalls dort im Frühjahr 2017. Wir haben die grosse Freude ihnen den Weg in den City CLub in Augsburg zu bereiten.
Mit dabei haben sie die Band gebrochene beine die auch unter anderem durch ihre Performances im Hamburger Pudelclub in Erscheinung getreten sind.

Dieses Konzert wird übrigens von der überaus aktiven Veranstaltungsreihe re:flections von attenuation circuit dem label for experimental musik, mit präsentiert. wow!
Danke Dafür! Ab 22Uhr. All Night long….Support: DJ Volka Glück und als DJ/Hybrid mycrotom.

Links
Veranstaltungsfeed auf Facebook.
https://soundcloud.com/soundslike1115
https://www.facebook.com/soundslike1115